Der Club

Der Verein Insert Coins

Die Idee

Der Verein Insert Coins wurde mit der gemeinnützigen Idee gegründet, die Entwicklung und den Erhalt der Videospielkultur zu fördern. Hierzu gehören die Dokumentation der Geschichte von Videospielgeräten und Videospielen und deren Einbettung als Kunst- und, Kulturobjekt sowie Unterhaltungs- und Sportgerät in einen historischen, gesellschaftlichen sowie technischen Kontext.

Neben regelmäßigen Veranstaltungen bietet der Verein Raum für Kenner, Interessierte und Neulinge sich über die Geschichte, Technik und Faszination elektronischer Unterhaltungsgeräte auszutauschen. Fachsimpeleien, Zocken und der Erhalt der Medien und Geräte ist genauso Ziel, wie die Akzeptanz der Videospielkultur zu erhöhen und diese ein Stück weit mit zu entwickeln.

Der Startschuss

Im Mai 2014 kooperierte ein kleines Netzwerk von Gleichgesinnten und Liebhabern mit den Kulturschaffenden vom ‚RoomService‘ und konzipierte in den Herner Flottmann-Hallen die Veranstaltung ‚8bit.ism‘. Die Nachfrage und der Bedarf an einer regelmäßigen Zugangsmöglichkeit zur Nutzung historischer elektronischer Unterhaltungsgeräte stieg derweil an.

Die Gründung eines breit aufgestellten Vereins, mit Fokus auf besondere Mehrspielerspiele für Konsolen, Retro PCs und Videospielautomaten und die Kreierung eines Ortes, an dem Menschen gemeinsam in eine schön gestaltete Erlebniswelt eintauchen können, war der nächste folgerichtige Schritt. In unserem ersten Vereinsheim über der Herner Musikschule hatten wir XXX Quadratmeter zur Verfügung und veranstalteten dort regelmässig Veranstaltungen, welche sich schnell zu einem beliebten Treffpunkt für gleichgesinnte entwickelten.

Während dieser Zeit kam es auch zu weiteren externen Veranstaltungen und Kooperationen wie eine Teilnahme beim „Tag der Trinkhallen“ oder der Organisation der „Ausgeflippt“ im Strommuseum Recklinghausen, welche wir mit anderen Vereinen wie freeplay.ruhr gemeinsam veranstalteten.

Der erste Umzug und die Pandemie

Da die alten Räumlichkeiten nicht mehr ausreichend waren, zogen wir Anfang 2019 in unsere jetzigen Räumlichkeiten in der Wörthstraße um den nächsten Schritt zu gehen. Unsere Veranstaltungen wurden mit der Zeit überregional bekannt und erfreuten sich innerhalb der Szene schnell wachsener Beliebtheit. Auch durften wir wieder an zahlreichen externe Veranstaltungen wie die Retrogaming-Days in der Bochumer Jahrhunderhalle, Next Level auf der Zeche Zollverein, die AnCon in der Bochumer Matrix oder erneut die Ausgeflippt im Recklinghäuser Strommuseum durften wir mit unserer Anwesenheit genauso beglücken wie die Bochumer Retrobörse oder die Plattenbörse im Palais Vest.

Durch die Corona-Krise konnten 2020 und 2021 leider nur ein Bruchteil der von uns geplanten Veranstaltungen durchführen und auch das Vereinsleben in Präsenz wurde auf ein Minimum heruntergefahren. Während der Lockdowns fanden sich aber schnell zahlreiche Mitglieder zu virtuellen Spieleabenden oder zum gemeinsamen basteln an Projekten wie eine CS:GO-Map. Auch stellte ein Vereinsmitglied den Platz für ein gemeinsames Autokino-Erlebnis zur Verfügung.

Seit Anfang 2022 hoffen wir nun wieder auf regelmäßige interne und externe Veranstaltungen mit interessierten Besuchern, spannenden Gesprächen und vor allem viel Spaß für alle Beteiligten.

Mehr Platz in Herne-Wanne

Da der Platz in der Wörthstraße den steigenden Bedürfnissen nicht mehr stand halten konnte, wurde bereits Ende 2020 mit der Suche nach einer neuen Location für unseren Verein gesucht.

Mit Hilfe der Stadt Herne und dem Stadtmarketing herne.business gelang es uns spannende Räumlichkeiten im alten Karstadt-Gebäude in Herne-Wanne zu sichern. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde der Umzug beschlossen und schon wenige Stunden nach unserem letzten Öffnungstag am 15. Juni 2022 begann der Umzug.

Eine Neueröffnung ist für den Herbst 2022 geplant.

Gaming. Community. Events

Mit unseren individuell ausgestalteten Events versuchen wir eine möglichst große Bandbreite der Videospielgeschichte einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Über 90 Mitglieder ermöglichen dabei durch ihre ehrenamtliche Vereinsarbeit den musealen Charakter der Ausstellungsobjekte greifbar und ‚Gaming-History‘ erfahrbar zu machen.

Die gemeinsame Nutzung unserer Ressourcen, wiederkehrende Events und die Aufklärung über die Geschichte der Videospiele stehen für uns im Vordergrund. Durch ein vielseitiges Angebot an Videospielgeräten der letzten 40 Jahre, Ausstellungen, Workshops, Turniere und Kooperationen kommen Liebhaber und Spezialisten genauso auf ihre Kosten, wie Neulinge und Anfänger. Interessierte Frauen und Männer sind beim Insert Coins e.V. immer willkommen. Bei uns gilt eine Safe Space Policy, mit der wir uns u.a. für eine vielfältige, generationsübergreifende und gewaltfreie Spiele-Kultur einsetzen. Jeder Mensch ist dazu eingeladen bei uns mitzumachen und mitzugestalten. Vorkenntnisse sind dazu ausdrücklich nicht erforderlich.

Lust mitzumachen?

Um bei uns mitzumachen, sind weder besondere Vorkenntnisse, eigene Spielkonsolen oder Automaten nötig. Du solltest einfach Interesse an eine gute Zeit mit netten Leuten haben und Spaß am Thema mitbringen.

Wir empfehlen jeden Interessenten vor einer Anmeldung mal in das Vereinsleben reinzuschnuppern und an einem Mittwoch ab 17.00 Uhr bei uns vorbeizuschauen. Am besten meldest Du Dich über unser Kontaktformular einmal bei uns, damit wir Dir dann vor Ort alles über das Vereinsleben in Ruhe erzählen können.

Selbstverständlich kannst Du vorab gerne einen Blick in die Satzung oder Vereinsordnung werfen.